Posts Tagged Sportklettern


Freudig dürfen wir heute die ersten regionalen Infos vorstellen.

Es gibt Listen zu den Klettersteigen und Kletterhallen und Details zu den Bouldermöglichkeiten im Großraum Salzkammergut mit Vöcklabruck.

Infos zur Region Salzkammergut & Vöcklabruck

Unter dem Menupunkt „Regional“ werden Schritt für Read more…

Delta Sportpark in VöcklabruckDer Delta Sportpark in Vöcklabruck lädt anlässlich seiner Neueröffnung zu einem Tag der offenen Tür ein. Alexander Huber und Hubert Gantioler sind vor Ort und beraten interessierte Bergsportler.

Dabei gibt es ein voll gepacktes Programm bei dem alle Sportstätten (Fitness-Center, Gym, Kletterhalle) außer Tennis frei zugänglich sind.

Von 12-18 Uhr steht Berglaufweltrekordler, Gewinner des Himalayan Stage Race 2008 und Leistungsdiagnostiker Hubert Gantioler für beratende Gespräche zur Verfügung.
Read more…

In Imst und Innsbruck treffen sich vom 15.-18. September die besten Sportkletterinnen und Sportkletterer aus Europa zur Kletter-EM. Bei freiem Eintritt werden dort Medaillien in den Disziplinen Lead, Speed und Boulder vergeben, das Feiern danach darf natürlich auch nicht fehlen.

Kletter EM in Imst & Innsbruck

Kletter EM in Imst & Innsbruck


Die größte Kletterveranstaltung des Jahres lädt rund 300 Teilnehmern aus 30 Nationen und zahlreiche begeisterte Besucherinnen und Besucher nach Tirol ein.

In Imst wird die neue Kletteranlage mit den Vorstieg- und Speed-Wettbewerben gleich gebührend eingeweiht. Der 20 Meter hohe Turm bietet circa 1000m² Kletterfläche und gilt für manche bereits als das neue Wahrzeichen des Ortes.
Read more…

Forstamt Steinbach am Attersee

Forstamt Steinbach am Attersee

Die großen Wände der Welt wurden in Angriff genommen. Um einmal auf dem Eiger stehen zu können übten wir uns zu Hause in etwas leichteren Routen. Es war wieder die Polsterschlacht (5-, 2 SL) an der Brennerin in Steinbach am Attersee, welche uns den Weg zu den Klassikern ebnen sollte. Daneben wurde aber auch noch D’Linke und Top Grip geklettert. Ein bisschen Selbstironie sei uns erlaubt. 😉

Erwischten einen schönen Sonnentag am Attersee für unsere kleine Ausfahrt ans Höllengebirge. Waren perfekte Verhältnisse und nutzten die Zeit um uns Sicherungstechniken anzueignen und uns ans alpine Klettern zu gewöhnen.
Read more…

El Cap

El Cap

2010 scheint ein gutes Jahr für die Kletterwelt zu werden. Bereits jetzt wurden Top-Projekte geschafft und man kann noch einiges erwarten.

Caldwell und Jorgeson versuchen wieder Mescalito am El Cap, Ondra ist in Hochform, Woods und Robinson steigern sich gegenseitig auf neue Boulder-Levels und Sharma arbeitet an mehreren Projekten gleichzeitig.

Sportklettern:

Nalle Hukkataival und Chris Sharma hatten ein kleines Missverständnis, welches aber schnell wieder aufgelöst wurde. Nalle kam direkt nach Spanien und wollte gleich in “First Round First Minute” einsteigen, die von Chris gebohrt worden ist und gerade von ihm versucht wird. Chris bat Nalle, dass er ihm noch ein bischen Zeit für die Route geben sollte, was er auch tat.
Read more…

Polsterschlacht (5-, 2 SL)

Polsterschlacht (5-, 2 SL)


Zum Frühlingsbeginn gibt es einen Artikel zu einer Alpinen Klettertour. Die zwei Seillängen der Polsterschlacht (5-, 2 SL) an der Brennerin im Höllengebirge war für mich die erste Tour am Fels und somit ein neuer Level in Sachen Höhenangst und Sicherungstechniken. Eine wirklich schöne Route zum Einstieg ins alpine Klettern.

Beim Zustieg hat es etwas zu Regnen begonnen und wir zweifelten schon, ob wir überhaupt zum Klettern kommen würden. War aber bald wieder vorbei und die nach Westen exponierte Wand trocknete schnell wieder ab.

Polsterschlacht (5-, 2 SL)

Ich kletterte gleich die 1. Seillänge im Vorstieg und Pauly dann bis oben durch. War für mich mental wieder sehr anstrengend, gerade das Stehen am Stand und das Reinlehnen in den Gurt war immer eine unsichere Sache. Das Vertrauen ins Material und in die Bohrhacken war noch nicht da, aber es wurde von Mal zu Mal besser.
Read more…

Die ExtremSportFilmNacht zieht wieder durchs Lande. Leider stoppt sie dieses Mal nicht in Vöcklabruck. Wer sie trotzdem sehen will muss mindestens nach Ried im Innkreis, Wels oder Salzburg fahren.

Steph Davis

Steph Davis

Jedem der dies tut, dürften wieder einige kleine aber feine Häppchen erwarten. Darunter ein Ausschnitt des hoch gelobten Filmes The Sharp End von Senderfilms mit Steph Davis und Dean Potter. Unter den zehn restlichen Kurz-Filmen gibts noch Material über Mountainbiken, Slacklinen, Freeskiing, Surfen und einigem mehr.
Read more…

Jippie Jippie Yeah, endlich wieder einmal ein Kletter-Tag!

Es ging gleich in der Früh los zu einem Klettergarten richtung Gamshorn. Dort wiederholten wir die den Standplatzbau und das Abseilen und durften auch gleich am leichten Fels Üben.

Nach zwei Seillängen im leichten 3er Gelände und Abseilen werkten Oliver und ich nebenan bei den etwas schwierigeren Sportkletter-Routen. Konnte eine Route die ungefähr eine 6- war im Top-Rope mit einem Zwischenstop schaffen.

Beflügelt und hochmotiviert dadurch – war meine erste wirkliche Sportkletterei seit Arco im August 2008 – ging ich mit Peter eine alpine Kletterroute mti 3 SL an (4+). War eine sehr feine Kletterei immer einem offensichtlichem Riss entlang. Für mich etwas Neues, besonders im stabilen Gneis. Bei einer Stelle – ging alle SL im Nachstieg und natürlich obligat mit den Wanderschuhen – kam ich ziemlich ins Schnaufen bis ich drauf kam, dass hier die Piaz-Technik gefragt ist.
Sehr feine Route und das Klettern hatte mich wieder in seinem Bann genommen.

Sicherte dann noch ein bisschen bis wir zum Abschluss des Tages noch die Seilrolle übten um für den nächsten Tag schon ein bisschen vorgeübt zu haben.

Greetz, Kasi

ÖAV Hochtouren-Kurs @ Silvretta, Tag3

Dieses Mal wurde die Unschuld am Fels verloren.

Es ging mit Pauly und Berni nach Neuburg am Inn wo ich das erste Mal das Klettern probierte. War ein recht netter Klettergarten direkt am Ufer des Inns. Berni und Pauly waren schon ein bisschen erfahren, somit diente ich zu Beginn der kollektiven Unterhaltung.

Die ersten Klettermeter waren durchtränkt mit Adrenalin durch meine Höhenangst. Konnte auf vier Metern Höhe nicht mal ruhig am Rand stehen ohne mich wo verkrampft festhalten zu müssen und selbst dann zitterte ich noch. Die Bilder sprechen für sich (weiß).

Der Spass überwog aber und so wurde nicht aufgegeben und es ging weiter zur Weizenbach-Route (4+). Konnte am Ende auch noch die Teamwork (4-) im Vorstieg finishen, flog dabei aber einmal.

War ein super anstrengender Tag der mich weiteres Blut lecken ließ. War aber auf jeden Fall durch die Angst noch sehr verzerrt.

Links

Greetz, Kasi

2007-04-09 Klettern in Neuburg am Inn