Archive for the Geowissenschaften category

Externe Karte: Google Map vom Verein Alpine Geckos

Auf der Google Map findest du von uns ausgewählte Orte zu Bergsport, Umweltschutz und Geowissenschaften, hauptsächlich aus den Regionen Vöcklabruck & Salzkammergut und Graz & Umgebung.
Read more…

BOINCWollten Sie nicht auch immer schon Teil einer wichtigen, wissenschaftlichen Entdeckung sein, aber sie hatten bisher keine Ahnung wie?

Dann nichts wie los, denn mit BOINC geht es ganz einfach und schnell.

BOINC ist eine Software der Berkeley Universität in Kalifornien, welche auf deinem Rechner schwierige mathematische Aufgaben aus der Forschung ausrechnet. Es werden rechenintensive Algorithmen an private PC User ausgelagert und so trägt ein/e Jede/r einen Teil zur Forschung bei, ohne das dies überhaupt Read more…

Jamtalferner

Jamtalferner

Die Gletscher gingen laut Gletscherzustandsberich 2008/2009 des ÖAV wieder zurück, obwohl die Verhältnisse gut waren und die Sommertemperaturen über dem Durchschnitt lagen. Lange blieben sie unter einer Schneedecke geschützt vor der Sonne, trotzdem gab es einen mittlere Längenverlust von 14,4 Metern!

14,4 Meter mittlerer Gletscherrückgang ist durchschnittlich

Der Rückzug von 14,4 Metern liegt im Durchschnitte der letzten 10 gemessenen Jahre.
Read more…

Forscher von der ETH Zürich haben laut einer neuen Studie heraus gefunden, dass Magma um bis zu 25 mal schneller aus dem Erdinneren aufsteigt als bisher angenommen (Artikel ETH Life).

Die alte Lehre behauptete, dass das Magma von den Kammern in 120km Tiefe bis zur Oberfläche zehntausend bis hunderttausend Jahre benötigt. Eine neue Studie stellt dies aber in Frage. Forscher rund um Max Schmidt vom Institut für Mineralogie und Petrologie der ETH Zürich haben herausgefunden, dass dies in nur wenigen tausend Jahren geschieht.

Die Studie wurde mittels einer weltweit einzigartigen Zentrifuge, die Druck und Temperatur der Asthenosphäre herstellen kann, gemacht. Diese erreicht bis zu 3000-fache Erdbeschleunigung und eine Lautstärke von 120 Dezibel.
Read more…

Sandling (1.717m)

Sandling

Der Sandling (1717m) im Salzkammergut mit Berni und Reini wurde gerockt und wir hatten das Wetter auf unserer Seite. An diesem Tag wurden die ersten Gedanken zur Gründung des Vereins ausgetauscht. Vielleicht war die fantastische Aussicht auf den Dachstein mit Gletscher oder die Gespräche die Inspiration. Who knows?!

Bergsturz und Verkarstungen

Hauptgrund dieser Tour, welche von Berni geplant wurde, war eine geologische Besonderheit. Beim Sandling gab es nämlich einen Bergsturz aus dem Jahre 1920 zu sehen. Hier brachen an der Westseite des Berges 6-8 Millionen Kubikmeter Stein runter. Eindrucksvolle Sache und ein erstes echtes rein schnuppern in die Geologie und dann gleich zum Anfassen!
Read more…

Stratosphere

Stratosphere

Da ich die zwei Tage der Exkursion des Fachbereichs Geologie und Geographie unter Prof. Wolfgang Kern in Las Vegas aufmerksam mitverfolgt habe, möchte ich nachträglich ein paar humangeographische Informationen zu Las Vegas posten.

Generell:

Das County Las Vegas hat nach aktuellen Schätzungen ungefähr 2 Millionen Einwohner, die Stadt selber 600.000. Dazu kommen jährlich um die 40 Millionen Touristen zu besuch. Diese werden in den zahllosen und riesigen Hotels untergebracht, es sind 18 der 20 größten Hotels der Welt in Las Vegas. Das Größte davon ist das Venetian mit mehr als 8000 Suites, nicht mehr wie oftmals geglaubt das MGM Grand. Lustig ist, dass 93% der Spielenden verlieren und nur 4% mit Gewinn nach Hause gehen. Eine sehr unausgewogene Bilanz die sicher nicht rein auf mathematische Wahrscheinlichkeiten rückführbar ist.
Read more…

Kleiner geowissenschaftlicher Rückblick über folgende Stationen:

  • California Academy of Science
  • Point Reyes National Seashore Park
  • Mono Lake und Panum Krater
  • Death Valley National Park
  • Valley of Fire State Park

Auf Grundlagenwissen (z.B. Plattentektonik) wird infolge leichten recherchierens im Internet ebenso wenig eingegangen, wie auf persönliche Empfindungen beim Besichtigen der einzelnen Punkte. Vielmehr soll das ein oder andere Photo mit Kommentar einfach geowissenschaftliches Interesse wecken, soweit solches irgendwie in Euch schlummert.
Read more…