Am Montag, dem 19. Oktober findet im Bildungszentrum Maximilian in Attnang Puchheim ab 20 Uhr ein Vortrag des Weitwanderers Gregor Sieböck statt.

Der Weltenwanderer - Gregor Sieböck

Der Weltenwanderer - Gregor Sieböck


Der Titel des Vortrages ist „Weltenwanderung – Wegkreuzungen“ und bezieht sich auf seine Wanderungen auf dem ganzen Erdball. Die Route führte zu Fuß auf dem Jakobsweg von Österreich bis Portugal, quer durch die einsame Weite von Patagonien, auf den Spuren der Inkas über die Anden, entlang der Küste von Kalifornien, zu den Tempeln Japans und durch die Wildnis Neuseelands.

Der ökologische Fußabdruck

Warum er zu Fuß unterwegs war hat einen Hintergrund. Ihm ging es um den ökologischen Fussabdruck (EF), einem Werkzeug, um unseren Verbrauch an natürlichen Ressourcen zu messen und somit der Belastung des Menschen auf das Ökosystem.

Er basiert auf der Größe der Bodenfläche (Land und Wasser), die jeder Einzelne von uns beansprucht, um die notwendigen Ressourcen zum Leben zu erhalten und die entstandenen Abfallstoffe aufzunehmen. Mehr dazu gibts beim Global Footprint Network.

Zusätzlich ist das Wandern natürlich eine bewusstere und spirituellere Form des Reisens, welches auch seinen Raum im Vortrag bekommt.

Gregor Sieböck – Der Weltenwanderer

Das man ihn nicht so einfach als Aussteiger abstempeln kann, der in unserer Leistungs-Gesellschaft versagte, zeigt sein Lebenslauf. Nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften und dem der Umweltwissenschaften begann er nämlich als Projektassistent für das Schwedische Energieministeriumzu arbeiten. Seit 2003 ist Gregor nun als selbstbezeichneter Weltenwanderer und Pilgerer unterwegs.

Eine sehr inspirierende Persönlichkeit, welche auch bereits ein Buch über seine Erlebnisse geschrieben hat. „Der Weltenwanderer“ aus dem Tyrolia Verlag ist seit kurzem für 25€ erhältlich (Online-Shop)

Hier gibt es einen Podcast – also den Radio-Mittschnitt zum runterladen und anhören – zu seinem Interview in der Sendung Widerhall im Freien Radio Salzkammergut.

Links

ähnliche Artikel:

No comments

No comments yet.

Leave a comment

HTML enabled

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.