Kategorien
Roadtrip Südwesten USA '09

USA Day 59 – Moab 2 Salt Lake (Canyonlands NP)

Zu Mittag bogen wir auf dem Weg nach Salt Lake City zum Canyonlands NP ab.
Dieser eher nicht so bekannte und wahrscheinlich unter der Popularität des Arches NP etwas leidende Park, galt als Geheimtip und konnte die Erwartungen auch voll erfüllen. Die Aussicht über die Canyons die vom Colorado River und Green River her rühren die hier zusammenfliessen, boten eine weitläufigere und flachere Plateau- und Canyonstruktur als der Grand Canyon. Mehr als am Viewpoint verweilen machten wir hier aber trotzdem nicht.

Denn es ging endlich wieder in eine Stadt nämlich Salt Lake City. Die Hauptstadt Utah’s und der Mormonen wurde schon sehnlichst erwartet, da ein Motel mit all seinen Annehmlichkeiten nach mehr als drei Wochen Zelten sich schon in unseren Köpfen manfestiert hatte.

Die Landschaft veränderte sich nördlich von Moab sehr schnell in eine alpinere Landschaft mit mehr Vegetation (Granit statt Sandstein). Die Verlassenheit und Trostlosigkeit dieser Gegend ist unbeschreiblich und hätte zahlreiche Motive gegeben. Da es jedoch noch immer regnete und ein Motel auf uns wartete lies ich es bleiben. Fuhren einmal vom Highway in eine Ortschaft Namens Helper ab. Alle Läden waren geschlossen und wir sahen in ganz Downtown keine Menschenseele. Es war wirklich schwer zu sagen, ob dies hier normal ist oder es gar keine Zivilisation mehr gibt.

Im Abendprogramm waren natürlich verpflichtend die Conference Finals reserviert. Habe auch endlich wieder etwas Innenpolitik gesehen. Obama gab zeitgleich mit Cheney eine Pressekonferenz zur „Nationalen Sicherheit“, dem Hauptangriffsziel Cheney’s an Obama’s Politik. Der Zustand Obama’s war dieses Mal wieder besser. Das letzte Mal als ich ihn in Phoenix sah war er schon sehr erschöpft und ausgebrannt und tat sich schwer bei der Rede. Dies ist bei seiner Task-Liste aber auch mehr als verständlich.

Greetz, Kasi


Größere Kartenansicht

2 Antworten auf „USA Day 59 – Moab 2 Salt Lake (Canyonlands NP)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.