Sierra Nevada (Mt. Tom + Mt. Humphreys) from Buttermilks

Es ging ab ins Death Valley, da für Bishop bis Samstag eine gute Chance auf Schnee und somit ein erneuter Temperatursturz vorhergesagt wird. Am Nachmittag zog dann bereits das schlechte Wetter auf, das in der Wüste schnell zu einem Sandsturm wurde. Als wir in Lone Pine vorbei kamen, sahen wir den Mt. Whitney, den wir im Juni angehen werden, zum ersten Mal in echt. Hat mich gleich voll erwischt, als ich ihn sah und bin hoch motiviert. Bisher war ja das Fieber für die Berge noch nicht ausgebrochen, aber schön langsam geht’s los.

Die Strecke ins Death Valley war der Wahnsinn. So viele unterschiedliche Gesteinsarten und Gesteinsfarben haben wir noch nie zuvor gesehen. Schlugen uns dann am Wildrose Campground nieder und verbrachten einen sehr chilligen Abend am Lagerfeuer, dieses Mal nur wir beide.

Greetz, Kasi


Größere Kartenansicht

ähnliche Artikel:

No comments

No comments yet.

Leave a comment

HTML enabled

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.