Heute, Sonntag, ging es zum ersten Mal zu den Buttermilks zum Bouldern. Schaffte keinen einzigen Boulder, ging aber nicht sonderlich frustriert nach Hause. Granit ist halt was Eigenes und das letzte Mal Klettern ist auch schon lange her. Keep going!

Lernten auch gleich ein paar Leute kennen. Philip und Astrid aus München sind nach deren Sportstudium auf einer Weltreise mit dem Fokus auf Bouldern und Sportklettern unterwegs. Ihre Reise dauert acht Monate und wird sie nach den USA noch nach Australien und Südafrika (Rocklands) führen.

Am Abend gab es bei den Beiden ein Lagerfeuer, wo Seth, David, Simon und wir hinzukamen. Seth aus Colorado, studierte in Innsbruck und war oftmals in den Magic Woods in der Schweiz. David, ebenfalls aus Colorado, studierte Architektur in Rom und Simon aus Sheffield traf die Anderen ebenfalls schon in den Magic Woods. Waren also ein bunt durchgemischter Haufen verrückter Kletterer aus der ganzen Welt.

Der Abend war genau so wie ich ihn mir vom Bergsport-Lifestyle her vorstelle. In der Natur an einem Feuer in gemütlicher Atmosphäre zusammensitzen und unterhalten. That’s the gecko way of life!

Greetz, Kasi

Bouldering @ Buttermilks

ähnliche Artikel:

Leave a comment

HTML enabled

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.