Gestern hat der Entwurf dieses Posting noch ganz anders ausgesehen. Die Stimmung war nicht die Beste, sowohl bei mir wie auch bei Berni. So kurz vor dem Ziel werden oft Kleinigkeiten strapazierend, die Nerven sind angespannt. Alles noch in Ordnung bringen, bevor man los zieht war das Motto…

Komme gerade von meinem letzten Tag aus der Arbeit heim und es ist schon um einiges lockerer. Ein leichter Hauch von Freiheit ist bereits spürbar. Die letzten Verabschiedungen, das letzte Mal erklären, was man macht und wie es nachher weiter geht.

Die Erläuterung war oftmals schwierig, da ich es bis dato selber nicht weiß. Nach langem hinterherlaufen hinter Tasks, Aufgaben und Zielen ist eine Pause von nöten. Diese soll für eine gute Vorbereitung auf die nächste Runde genutzt werden und einen kleinen Vorteil sicherstellen, Komplikationen geschehen ja sowieso.

Dann kann es morgen losgehen, frei nach Bob Dylan just like a rolling stone…

Greetz, Kasi

ähnliche Artikel:

2 comments

  1. Berni März 25th, 2009 11:31 pm Reply
    #1

    „kleinigkeiten strapazierend“ … naja, kleinigkeiten waren es zumindest bei MIR nicht gerade … aber: DAS ist eine andere geschichte 😉

  2. Simon März 26th, 2009 10:21 pm Reply
    #2

    Würde mal sagen alles ist vergessen sobald man im Flieger sitzt. Wünsch euch ne positive Erfahrungsreiche zeit

    so long Simon

Leave a comment

HTML enabled

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.