Todesangst im Base Camp, aber alles der Reihe nach.

Wollten uns im Grand Staircase Escalante NM die Moki Marbles und den Lower Calf Creek Fall anschauen. Die Moki Marbles waren nicht auffindbar und an den Lower Calf Creek Falls fuhren wir vorbei. Zur Entschuldigung, die Beschilderung hier in den Staaten ist meist nicht so detailiert wie von zu Hause gewohnt.

Fuhren somit weiter zum Capitol Reef NP, wo wir nicht recht wussten, was uns da erwartet. Nach 100km kam mit Boulder die erste Ortschaft in der trostlosen Landschaft von Utah. Diese Ortschaft war so unscheinbar und klein, dass wir durch fuhren ohne Sie zu bemerken. Dies war die größte da einzige Ortschaft für die nächsten 70km. Die Ortschaft Torrey bestand dann aus vielleicht 30-50 Gebäuden (Hütten), einem Geschäft, zwei Tankstellen, einem Restaurant nebst ein paar Touristenläden. Die Einöde hier ist schon unfassbar.

Am Abend gab es dann eine lebensbedrohliche Situation, ein Reptil aus der Urzeit versuchte uns anzugreifen. Wir konnten ihn jedoch mit unseren Kameras bezwingen, bevor er größeren Schaden anrichten konnte. Beweisfotos folgen.

Zur Zeit ist die Begeisterung für die Landschaft ein bisschen weg. Nach knapp sechs Wochen Wüste mit deren Trockenheit und dadurch bedingten raren Vegetation freuen wir uns schon wieder auf etwas Grünes. Sandstein und dessen verschiedenen Erosionsformen kann uns nach zahlreichen Varianten auch nicht mehr verzücken dadurch sind unsere Köpfe nur mehr beim Yellowstone NP, der in gut 2 Wochen besucht wird.

Greetz, Kasi


Größere Kartenansicht

ähnliche Artikel:

No comments

No comments yet.

Leave a comment

HTML enabled

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.