Der Plan war zu Sonnenaufgang am Sunrise und dann Bryce Point zu sein und von dessen über einen Teil des Peakaboo und Navajo Trails zum Sunset Point zurück zu gehen. Dies führte mich auf ungefähr 4km Länge und 500m Höhenunterschied mitten unter die Hoodoos. Laut den Navajo Indianern ist dies ein Urvolk, das wegen ihrer böswilligen Art von Coyoten versteinert worden ist. Wissenschaftlich gesehen sind es besondere Erosionen von Wasser und Wind der unterschiedlichen Sandsteinschichten.

Kann hiervon das Selbe berichten, wie vom Grand Canyon. Wer zum Bryce Canyon NP fährt, soll sich die Zeit nehmen und auch runter gehen. Der Trail dauert nicht ganz zwei Stunden und führt durch eine bezaubernde Landschaft. Die Formen und vor allem Farben der Hoodoos sind einzigartig und wirken stellenweise surreal, es schien als würde der orangene Sandstein von Innen heraus leuchten.

Zu Mittag gab es ein etwas ausgedehnteres Mittagsschläfchen, bevor es Richtung Grand Staircase Escalante NM weiter ging.

Greetz, Kasi


Größere Kartenansicht

ähnliche Artikel:

No comments

No comments yet.

Leave a comment

HTML enabled

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.