Dies war ein Tag wie es ihn nicht oft genug geben kann.

Nach dem Aufstehen gings mal ans zusammenräumen. Michi war schon unterwegs zu den Kühen. Es war in der Früh noch relativ kalt und der Wind ging unangenehm.

Unsere Quelle

Unsere Quelle


Las dann ein bischen über die Produktion von Milchprodukten und jausnete. Es wurde auch endlich „Per Anhalter durch die Galaxies“ von Douglas Adams fertig gelesen und es gab keine Panik mehr, denn alles war ja 42. Lustiges und doch tiefgängiges Buch, das meinen Zeitgeist perfekt trifft. Michi machte während dessen auf der Bank im Freien einen Power-Nap.

Danach probierten wir uns in der Herrstellung von Yoghurt. Leider kam genau während dem Erhitzen ein Bauer und wir übersahen…..

Daraufhin spielten wir zwei Partien Schach bis mir wider ins Haus gingen und kochten. Nach den Nudeln gings zum ersten Mal ans Abwaschen was dementsprechend lange dauerte.

Unser Küche, das Wohnzimmer und das Schlafzimmer

Unser Küche, das Wohnzimmer und das Schlafzimmer


War ein super relaxter Tag der begleitet von Calexico in die Nacht überging.

Wer sich jetzt mehr erwartet hat wird wohl enttäuscht sein, aber auch hier stimmt das Sprichwort „Weniger ist mehr“.

Greetz, Kasi

Picasa Webalbum

Sennerei auf der Lanschitzalm – Tag 3

ähnliche Artikel:

No comments

No comments yet.

Leave a comment

HTML enabled

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.