Elevate 2009

Elevate 2009

Bin jetzt die nächsten fünf Tage in Graz und werde ein bisschen vom Elevate Festival berichten. Das Elevate hebt sich von den meisten Musik-Festival ab da es hier jeden Tag ein großes Programm an Workshops, Filmen und Podiumsdiskussionen gibt.

Thema heuer ist die Krise. Es sind mehrere gemeint, darunter große Namen wie die Krise der Medien, der Demokratie, des Sozialem, der Ökologie und natürlich der allgegenwärtigen Wirtschaftskrise. Auch dieses Jahr sind wieder hoch renommierte Gäste aus der ganzen Welt zu Gast. Darunter der Pulitzer Preisträger David Barstow von der New York Times, Pat Mooney, der als einer der Experten zu Nanotechnologie, Ernährung und Geoengineering gilt und Träger des alternativen Nobelpreises ist und der Patentrechtsexperte Geoff Tansey.

Heute wurde das Festival von der Kunstneigungsgruppe Monochrom im Dom im Berg eröffnet, welche gleich alle Krisen die Mensch sich so vorstellen kann und die es gerade so gibt thematisierten und von den Gastrednern ansprechen ließen. Darunter war mit Gabriele Michalitsch eine interessante Politikwissenschaftlerin und Ökonomin von der WU Wien am Reden, genauso wie die Radiomoderatorin der Sendung Democracy now! Amy Goodman, welche ebenfalls Trägerin des alternativen Nobelpreises ist, die über Live-Stream eingebunden wurde.

Danach gab es den Film Owning the Weather in dem es um Geo-Engineering geht, also dem Verändern des Klimas durch den Menschen. Darin werden allerlei absurde Ideen und Projekte präsentiert wie der Mensch gegen die Klimaerwärmung vorgehen könnte. Wir möchten also am Thermostat der Erde herum drehen wie bei einer Klimaanlage. Diese unglaublichen Ideen wurden lange als Science-Fiction Träumerei abgetan, doch die letzten Jahre näherten sich Regierungen und Forscher immer näher an und diese Aktionen werden bereits als Plan B bei einem scheitern in Kopenhagen gehandelt.

Kreieren von künstlichen Vulkanen (Abkühlen der Erde), installieren einer Partikelschicht in der Stratosphäre (Reflektion der Sonnenstrahlen) und das Säen von Wolken sind nur die Bekanntesten. Das dass Wetter bereits seit Jahren modifiziert wird, sowohl in Amerika als auch in Österreich, ist vielen dabei noch gar nicht bekannt. Hier in Graz zum Beispiel werden Hagelflieger ausgeschickt, welche die Wolken ausserhalb von Graz ausregnen lassen, damit die Ballung der Hagel-Schäden im Zentrum ausbleibt.

War ein sehr gut besuchter erster Tag, bei der Eröffnung waren alle Sitzplätze im Dom besetzt und viele mussten stehen. Auch musikalisch war es schon recht fein. Ein interessanter erste Abend der Hunger auf mehr macht. Morgen geht es dann so richtig los.

Greetz, Stefan

ähnliche Artikel:

No comments

No comments yet.

Leave a comment

HTML enabled

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.