Miggal und Ich

Miggal und Ich

In diesem Bericht geht es um den Tag an dem alles begann. Ging im Sommer 2006 mit Miggal Feuerkogel (1.592m). Dies war mein erster Berg ausserhalb der Schulzeit.

Es ist erst drei Jahre her, schwer vorzustellen. Mein Leben war etwas instabil zu jener Zeit, viele Sachen waren in Veränderung und somit probierte ich auch mal das Bergsteigen aus. Mein Knie hatte kurz davor begonnen erste Schmerzen zu zeigen, es war aber noch nicht so schlimm.

Anfängerfehler und Gipfelerfolge

Traunsee und Erlakogel

Traunsee und Erlakogel


Wir starteten etwas spät soweit ich mich noch erinnern kann. Ausrüstung, Erfahrung und Einstellung waren noch unbefleckt und somit wurde es zu einer der schönsten und intensivsten Touren. Kann mich noch recht gut an meine erste Jause nach den ersten paar Höhenmetern erinnern, gscheid g’schmackig. Ich hatte natürlich nicht viel mit und durfte bei Miggal zugreifen. Typischer Anfängerfehler halt.
erste Jause

erste Jause


Miggal am Europakreuz

Miggal am Europakreuz

Es war an diesem Tag ziemlich bewölkt, die Weitsicht war für mich aber dennoch phänomenal. Gingen oben dann zum Alberfeldkogel (1.707m) mit dem Europakreuz retour, welches zum EU-Rats Vorsitz 2006 errichtet wurde. Es beinhaltet von allen EU-Staaten ein Stück Stein.

Beim Europakreuz konnte ich mich daran, dass ich als Kind schon einmal dort war. Machten von der Hauptschule einmal einen Wandertag wo ich fast die Nordwand beim Europa-Kreuz runter gefallen wäre. Kann mich noch gut daran erinnern…

Es begann zu regnen und wir holten uns was zur Kräftigung. Der Riesenhunger wurde exzellent befriedigt und es ging schnell runter. Da meine Kondition damals in super Verfassung war liefen wir den ganzen Weg hinab. Brauchten nicht einmal eine Stunde und es war ein wahnsinns Spass. Ist bis heute das einzige Mal, dass ich mit meinem Knie einen Berglauf machen konnte und mit Miggal unterwegs war. Hoffe beides wiederholt sich mal wieder!

Afterparty

Afterparty


Die nächsten drei Tage konnte ich Muskeln spüren, die ich gar nicht gewusst habe, dass sie existieren. Wer den Blog aufmerksam gelesen hat weiß, dass dies nicht das letzte Mal so war. Trainierte zu jener Zeit aber 3-4 Mal die Woche intensiv für Basketball, aber Bergsteigen ist halt doch was Anderes.

Greetz, Kasi

Feuerkogel mit Miggal

ähnliche Artikel:

2 comments

  1. Julia Juni 29th, 2009 1:59 pm Reply
    #1

    Super, dass unser Feuerkogel dir sozusagen „auf die Berge“ geholfen hat! Toller Beitrag, hoffe, wir sehen dich wieder mal bei uns am Berg! Ciao, Julia

  2. Stefan Kasberger Juni 29th, 2009 2:32 pm Reply
    #2

    Umso mehr freut es mich, dass du auf unsere Seite gekommen bist.
    Seit ja gscheid schnell vor Ort wenn man euch im Inet erwähnt! 🙂

    Wird sicher bald mal wieder gemacht, da oben sind ja noch ein paar andere Berge bei denen ich noch nicht war.

    Greetz, Kasi

Leave a comment

HTML enabled

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.