Vom 18.-27. Mai 2012 findet im Forum Stadtpark in Graz ein Dok-Film-Festival statt. Schwerpunkt dabei ist die Natur und der im Juni stattfindende UNO Erdgipfel Rio+20.

Das Crossroads 2012 bietet neben zahlreichen ausgezeichneten Filmen auch Vorträge, Workshops und Podiumsdiskussionen. Neben dem Thema Umwelt und deren fortschreitende Zerstörung wird auch Migration, Geschlechtergerechtigkeit und der Einfluss neuer Technologien auf unser Leben behandelt, welche ja eng an die entstehenden Probleme unserer unnachhaltigen Lebensweise gekoppelt sind.

Der Fokus ist dabei stark auch auf Perspektiven aus dem globalen Süden und insbesondere auf jene mutigen Menschen gerichtet, die tagtäglich für den Erhalt unserer Lebensgrundlagen kämpfen.

Das Forum Stadtpark hat dazu renommierte Vortragende und Diskussionsteilnehmer_innen eingeladen, welche alternative gesellschaftliche, ökonomische und politische Konzepte und Strategien diskutieren, Handlungsmöglichkeiten aufzeigen und zu persönlichem und kollektivem Engagement ermutigen werden.

Am Crossroads wird es keine fixen Eintrittspreise geben , weil das Programm für alle zugänglich sein soll. Als Empfehlung gilt: langer Film: 5 €; mittellanger Film: 4 €; kurzer Film / Vortrag / Workshop / Diskussion: 3 €; Tagesprogramm: 15 €; Gesamtes Festival (9 Tage): 110 €

Filmprogramm

Die vollständige Auswahl (ca. 30 Filme, davon mehr als die Hälfte Österreich-Premieren) wird spätestens Mitte April bekanntgegeben. Einzelne Filme werden bereits davor auf der Festival-Website gebloggt.

Diskursprogramm:

18.-20.5. 2012: Die sozial-ökologische Krise/Wende und Rio+20

Rio+20 – der große Umweltgipfel (Analysen, Kritik, Alternativen), aktuelle Entwicklungen der sozial-ökologischen Krise und der (Anti-)Krisenpolitik, alternative politische und ökonomische Strategien und Handlungsoptionen, zukunftsweisende Projekte und Initiativen, Zukunftsperspektiven

25.-27.5. 2012: Green Economies, zukunftsfähige Ökonomien

„Green Economy“ (Was wird im Rahmen der UNO diskutiert? Welche Chancen und Gefahren sind damit verbunden?), Welche Wirtschaft wollen/brauchen wir?, alternative politische und ökonomische Strategien und Handlungsoptionen, zukunftsweisende Projekte und Initiativen, Zukunftsperspektiven; Alternatives Wirtschaften, Solidarische Ökonomie(n), Commons, Buen Vivir

Kooperationspartner_innen:

Die Geckos supporten die Veranstaltung!

Weitere Partner_innen sind: Elevate, Gespolitix, agit.DOC, Attac, ÖBV-Via Campesina Austria, Arbeiterkammer Steiermark, HTU Graz – Referat für Gesellschaftspolitik, WTuG (Wissenschaft, Technik und Gesellschaft), IFZ Graz, Social Innovation Network, Grüne Akademie, KPÖ Bildungsverein, Junge Grüne Steiermark, Welthaus Diözese Graz-Seckau, A_partment politi_X, movimenta.org, Forum Politische Bildung Steiermark, rettet die mur, Alpine Geckos, SOL – Menschen für Solidarität, Ökologie und Lebensstil, Spektral, Arbeitskreis Nachhaltigkeit der katholischen Aktion, Institut für Umwelt-Friede-Entwicklung, Care, Amsel, Hier und Jetzt!

ähnliche Artikel:

No comments

No comments yet.

Leave a comment

HTML enabled

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.