So, letzter Tag der Anreise geschafft. Leider ist das Wetter im Yosemite NP auch nicht besser, gab am Tioga-Pass sogar ein bisschen Schneefall. Das bisschen des Tales das ich bisher gesehen habe, ist aber dennoch phänomenal. Ein schöner Riss nach dem anderen auf den steilen und fast strukturlosen Granit-Wänden. El Capitan wartete gleich bei der Einfahrt auf uns, warfen aber nur einen kurzen Blick darauf. Keine Hektik, haben ja noch einige Tage Zeit.

Das legendäre Camp 4 war leider voll. Wir sollen am nächsten Morgen um 6h in der Früh kommen, dann sollten wir einen Platz bekommen. Somit suchten wir uns einen freien Campground und kamen zum ersten Mal mit dem hier wirklich vorhandenen Bärenproblem in Kontakt. Mussten alles was nach Essen roch – auch Dosen, vakummperpacktes Essen und die Toiletartikel – in einen der Bear Food Container geben. Hier sind die Probleme mit Bären nichts besonderes, gibt weit über 100 Vorfälle bereits in diesem jungen Jahr. Sahen auch bei der Einfahrt gleich einen jungen Schwarzbären, war aber komischerweise gar nicht schwarz. 🙂

„The Sun rises also“ von Hemingway wurde auch schon fertig gelesen. Ist ein gutes Buch mit interessanten Charakteren, konnte aber nicht an Jack Kerouac’s „On the Road“ herankommen. Habe mir auch schon wieder zwei neue Bücher besorgt, stehen ja noch ein paar gemütliche Tage an.

Greetz, Kasi


Größere Kartenansicht

ähnliche Artikel:

No comments

No comments yet.

Leave a comment

HTML enabled

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.