Am späten Nachmittag brachen wir nach Cedar City auf, der größten und einzigen Stadt für die nächsten zwei Wochen.
Auf dem Weg südlich des Zion NP sahen wir noch eine Treppe des Grand Staircase.

Treppe Graind Staircase

Treppe Graind Staircase

Verbrachten die Nacht bei Nathan, einem Freund von Ted, der uns mit Ryan herzlich in seiner Wohnung aufnahm. Waren in die volle Ökobudde rein geraten. Nathan studierte Biologie und arbeitet für die Regierung an Artenforschung. Ryan studierte auch Bio und Chad, ein Freund, arbeitet für den National Forrest. Nathan war auch schon mal in Österreich, Skifahren in Kitzbühel und Sightseeing in Salzburg. Echt lustig, bisher haben sich die Stereotypen noch kein einziges Mal bestätigt. Eher umgekehrt muss ich jetzt sagen, weiß nicht ob ich zu Hause soviele Leute kenne die schon in Utah waren oder mir etwas dazu erzählen könnten. Wir haben aber auch noch keinen normalen Amerikaner kennen gelernt, sind doch meist eher gebildete Mittel- und Oberschicht gewesen.

Redeten ein bisschen über Obama, die Mormonen, das brave Utah, Reisen und über Weltpolitik natürlich auch. Das Übliche halt was Mensch mit Fremden am ersten Abend bis 2h in der Früh halt so redet. Haben also wieder mal sehr feine Leute kennen gelernt.

Greetz, Kasi


Größere Kartenansicht

ähnliche Artikel:

No comments

No comments yet.

Leave a comment

HTML enabled

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.