Der Tag begann mit einem kleinen Frühstück von Father O’Neil und seinen Empfehlungen an Point Reyes Trails. Diese befolgten wir auch sofort und machten uns mit dem Auto zum Leuchtturm und dann zum Chimney Rock auf. Dicke, faule Seelöwen beim Entspannen motivierten mich gleich dazu mein Leben neu zu überdenken. Da deren Easy Living aber letzten Endes doch nichts für mich war, machten wir uns auf den Tomales Point Trail auf. Die drei Stunden Weg waren es definitiv wert, da am Ende ein traumhaftes Kliff auf uns wartete.

Am Abend waren wir mit der lokalen Kirchengemeinde zu einem Vortrag zum bestehenden Gaza-Konflikt eingeladen. Als Redner war ein amerikanischer Aktivist der im August als erster Mensch seit 41 Jahren in den Gazastreifen via Boot einreiste zu Gast. War ein sehr interessanter Abend mit Diskussion und Suppe. Hatte nicht geglaubt so schnell mit den Amerikanern über weltpolitische Themen reden zu können. War wieder einmal ein feiner Zufall. 🙂

Greetz, Kasi

ähnliche Artikel:

No comments

No comments yet.

Leave a comment

HTML enabled

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.