Spuren des WiderstandsDer Treffpunkt Kulturverein Regau lädt am Samstag Abend zu den Filmen „Zwischen Gestern und Morgen“ und „Spuren des Widerstandes“ nach Regau ein.

Beide Filme spielen im Salzkammergut. Zwischen Gestern und Morgen ist ein Dokumentarfilm zur Almwirtschaft im Toten Gebirge und der Veränderung jener. Spuren des Widerstandes beschäftigt sich damit, warum sich der Widerstand gegen das Nazi-Regime vor 70 Jahren gerade im Salzkammergut so stark formierte.

12. Februar @ Landesmusikschule Regau

Zwischen Gestern und Morgen

Der Dokumentarfilm über das Leben und die Almwirtschaft im Toten Gebirge von Stefan Feichtinger beruht auf einer Jahrhunderte alten Tradition. Ursprünglich entstanden aus einer Notwendigkeit, wird sie heute aus unterschiedlichen Gründen nur mehr von wenigen Bauern betrieben. Bewohnt und bewirtschaftet wird das Gebiet zwischen dem Offensee in Oberösterreich und dem Grundlsee auf steiermärkischem Gebiet von April bis Oktober zu einem überwiegenden Teil von einer neuen und so gar nicht dem Klischee der Alm-Öhis und bedirndelten Sennerinnen entsprechenden Generation von Menschen.

Spuren des Widerstands

Spuren des Widerstands

Die Dokumentarfilmreise von Jörg Hartenthaler und Christian Stoppacher, führt die Seher ebenso ins Salzkammergut und erzählt die Geschichten von Menschen, die vor 70 Jahren Widerstand gegen das nationalsozialistische Terrorregime geleistet haben. Dabei wird unter anderem der Frage auf den Grund gegangen, warum sich gerade in den Bergen und Tälern des inneren Salzkammergutes der Widerstand formierte. Oder welche Frauen und Männer waren es, die sich unter Lebensgefahr verborgen hielten, sich verschanzten, immer in Gefahr verhaftet zu werden? Die Filmpremiere fand beim „Crossing Europe“ Filmfestival 2010 in Linz statt.

Die Filmemacher stehen nach der Vorstellung für Fragen und Diskussion zur Verfügung.

Links

ähnliche Artikel:

No comments

No comments yet.

Leave a comment

HTML enabled

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.