Rastplatzerl

Rastplatzerl


Nachdem ich heute schon um 11h Vormittags aufgestanden bin – nach nur sechs Stunden Schlaf – wurde ich gleich via Skype angeschrieben ob ich mit auf einen Berg gehen wollte.

Schaute kurz aus dem Fenster raus und überlegte nicht lange. Ich war dabei um mit Mansch, Giggi, Cheesy und Chris an diesem sonnigen Herbsttag schnell auf den Schoberstein zu gehen.

Dieses Mal waren es also die Jungs vom UVB Vöcklamarkt mit denen ich unterwegs war. Die Wanderung auf den leichten und schnell zu begehenden Schoberstein war die perfekte Entscheidung für eine spontane Nachmittagstour. Gingen von Weißenbach am Attersee den Weg Nr. 820 durch den Wald und einer kleinen Lichtung in ~90min auf den Gipfel.

der kleine Schoberstein

der kleine Schoberstein


Unterwegs guckten wir auch noch beim Kleinen Schoberstein vorbei, von dem aus man weit ins Flachland hineinschauen kann. Ist die 15min Extrazeit auf jeden Fall wert. Am Gipfel des (großen) Schoberstein gab es endlich wieder einmal eine gescheite Bergsteiger-Brotzeit. Bier und Schnaps gab es auch. 😉
Schmidham on se rockz!

Schmidham on se rockz!


Die Aussicht war sensationell. Klarer Himmel und die Farben des Herbstes bei Sonnenuntergangsstimmung. Vor uns der Attersee, dahinter der Mondsee und rund um uns die Berge. Genießten dies ein bisschen und machten uns dann wieder auf den Weg. Runter ging es in weniger als einer Stunde. War somit wirklich eine kleine und feine Tour fürs Spontane mit einer lustigen Gruppe.
smile

smile


Somit ist das Vereinsspecial der letzten Woche vorerst mal beendet. Ich gehe jetzt sowieso nach Lech am Arlberg auf Winter-Saison, also wird es – wenn überhaupt – eher Wintersport von den Bergen geben die nächsten fünf Monate.

Greetz, Kasi

Links

Picasa Webalbum

2009-11-05 Schoberstein mit Schmidhamer

ähnliche Artikel:

No comments

No comments yet.

Leave a comment

HTML enabled

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.