Einer der Schönsten, aber kein leichter, Klettersteig wurde bei feinstem Bergwetter begangen. Der Loser Panorama Klettersteig, auch Sisi Klettersteig genannt, bietet Frontalansicht auf den Dachstein und seinen Gletschern und zieht steil auf den Gipfel des Loser (1838m) am Rande des Toten Gebirge rauf. Dieses Mal begleitete mich mein Finanz-Kollege Stefan vom Freiwerk.

Stefan klettert den Gipfel Pfeiler

Stefan klettert den Gipfel-Pfeiler



Sind nicht gerade bald aufgebrochen, aber Grund zum Stress gab es keinen. Das Wetter war konstant sonnig und all zu lang würde die Tour nicht dauern. Nach der doch recht langen Anfahrt (~1 1/2h) gabs einen zügigen Zustieg, der uns nur eine halbe Stunde kostete.

Der Einstieg an der Südseite fängt direkt dort an, wo der Fels vertikal rauf kommt. Somit waren die ersten Meter auch gleich körperlich und mental anspruchsvoll gestaltet (Schwierigkeitsgrad C/D).

Ich war den Sisi Klettersteig ja schon mal gegangen, hatte ihn aber definitiv leichter in Erinnerung. Die Routenführung ist wie beim ganzen Klettersteig direkt und zumeist exponiert. Mir gefällt dies, aber ohne Ziehen am Stahlseil tut man sich bei vielen Stellen sehr schwer wenn es gerade runter pfeift. Einen Sturz will man ja tunlichst vermeiden.

Am Werken

Am Werken

Für Stefan, der erst seinen zweiten Klettersteig ging, war es stellenweise körperlich recht anstrengend. Machten nach einer halben Stunde bei der ersten Raststelle (luftige Querung) eine kleine Pause zum Durchschnaufen und Trinken.

Stefan und dahinter der Dachstein

Stefan und dahinter der Dachstein

Danach gings ein bisschen leichter weiter (A-C) bis zur nächsten Raststelle beim Fluchtweg, kurz vor dem schwersten Stück dem Gipfel Pfeiler (D).

Dann war es aber geschafft und wir wurden mit einer traumhaften Aussicht auf das gesamte Dachsteinmassiv, dem Toten Gebirge, dem Ausseerland und dem Inneren Salzkammergut belohnt.

War ein sehr gemütlicher Tag, an dem auch viel gequatscht wurde. Freue mich schon auf die nächste Tour.

Ausblick am Gipfel

Ausblick am Gipfel

Für mich ist der Loser Klettersteig einer der schönsten Klettersteige die ich kenne. Geht ran an die Sache, aber doch nicht an die Grenzen. Bietet landschaftlich ein einmaliges Panorama und ist auch nicht zu kurz geraten. Zu- und Abstieg sind auch super schnell und leicht. Prädikat Empfehlenswert.

Greetz, Kasi

Details Loser Panorama Klettersteig (D)

  • Anreise: A1 bis zur Ausfahrt Regau, dann auf der B145 über Bad Ischl nach Altaussee. Alternativ A9 bis Knoten Selzthal, dann auf der B146 und B145 über Stainach-Irdning nach Altaussee. Auf der Loser-Panoramastraße (Maut) zur Loserhütte. Mit Öffis: Mit der Bahn nach Bad Aussee und weiter mit dem Bus (Linie 955) bis Loser Bergrestaurant (verkehrt nur in den Sommerferien, nach Möglichkeit bereits nach Kehre 11 aussteigen).
  • Zustieg: Vom Parkplatz bei Kehre 11 ein Stück die Panoramastraße hinauf. 200 m nach der Kehre links zu den Lawinenschutzdämmen aufsteigen. Links der Dämme auf einem kleinen Rücken ins Geröll und mühsam den Steigspuren zum Wandfuß folgen. Linkshaltend zum Einstieg. Einstiegskoordinaten: N 47°39’32,2“, O 13°46’20,2“.
  • Beschreibung des Loser Panorama Klettersteigs auf Bergsteigen.at

Picasa Webalbum

2009-09-03 Loser Panorama Klettersteig mit Stefan

ähnliche Artikel:

1 comment

  1. Pingback April 4th, 2010 10:12 pm
    #1

    […] detailiertere Beschreibung zum Loser Klettersteig gibt es bei der Tour mit Stefan im Sommer 2009 nach zu […]

Leave a comment

HTML enabled

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.