Unser Plastik Planet heisst es in dieser neuen Dokumentation die seit 18. September in den Kinos läuft. Eine Phrase die sicherlich nicht gleich bei jedem zum Nachdenken anregt, so selbstverständlich ist dieser Werkstoff geworden. Dies will dieser Film aber ändern



Über dessen oft giftigen Substanzen wie Bisphenol A und Weichmacher (Phthalate) mit schwerwiegenden Folgen bis hin zu Gebärunfähigkeit wird geschwiegen. Nur langsam dringen Quellen an die Öffentlichkeit. Hier leistet dieser Film Aufklärungsarbeit und macht mit Einblicken in die Plastik-Industrie nachdenklich. Der österreichisch-deutsche Doku-Film von Werner Boote kann mit packender Story und klarem Inhalt punkten und hat es nicht notwendig die Zuseher mit reisserischen Anti-Wirtschaft Botschaften zu überzeugen.

Trotzdem schafft er es einem zu Nachdenken anzuregen, denn nachher überlegt man sich wirklich ob man an oder in seinen Körper so schnell wieder Plastik lässt. Konkrete Lösungsansätze werden keine präsentiert, außer die Eigenverwantwortung des Konsumenten.

Wer weiter Informationen zu diesem brisanten Thema haben will, sollte auf der Website des Filmes nachsehen. Dort gibt es wissenschaftliche Fakten, einen Produkttest von Global 2000 und weitere Berichte.

Links

ähnliche Artikel:

1 comment

  1. Stefan Kasberger Oktober 15th, 2009 10:34 pm Reply
    #1

    war ein echt feiner film und wird auch sicher einige Male bei Kaufentscheidungen wieder im Kopf auftauchen.

    Ist schon gscheit zach, dass die Kontrolle der wirklich wichtigen Parameter – wie hier die Zusammensetzung des Plastiks – oftmals nicht hinhaut, kenn das auch aus eigener Erfahrung 😉

Leave a comment

HTML enabled

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.