GemüseWir unterstützen die Initiative „SchülerInnen Österreichs f. verpflichtende Biobuffets an Schulen“ der Global2000-Jugend. Ziel ist es an allen österreichischen Schulen ein verpflichtendes Biobuffet einzuführen.

Es benötigt mindestens 500 Unterschriften damit das Thema von der Politik behandelt wird, Bildungsministerin Schmied soll dies dann umsetzen – so die Global2000-Jugend. Auch die Geckos fordern die Politik auf, dass öffentliche Institutionen – wie Schulen – in ihrer Vorbildrolle aktiv werden und den Klimaschutz aktiv betreiben.

In diesem Fall ist dies durch die unabhängige Initiative für ein verpflichtendes Biobuffet möglich und zusätzlich gibt es neben dem Klimaschutz noch weitere Vorteile.

Biologischer Anbau ist nämlich weniger schädlich für Mensch, Pflanzen und Tiere (weniger Pestizide), stärken die regionalen Netzwerke und sichern Arbeitsplätze vor Ort.

Bio steht für Umweltschutz, Artenvielfalt, artgerechte Tierhaltung, Gesundheit und bessere Qualität.

„Der Klimawandel ist die größte Herausforderung für uns Jugendliche“, so Juliana von der Global2000-Jugend. „Würden alle ÖsterreicherInnen auf Bio umsteigen, könnten wir die Kyoto-Landwirtschaftsziele erreichen “, empört sich die 16-Jährige.

Also, fangen wir an!

Petition der Initiative „SchülerInnen Österreichs f. verpflichtende Biobuffets an Schulen“

ähnliche Artikel:

No comments

No comments yet.

Leave a comment

HTML enabled

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.