Steinbach am Attersee, Brennerin

In Steinbach am Attersse liegt am Fuße der Brennerin ein Bouldergebiet mit über 300 kalkigen Problemen in allen Schwierigkeitsgraden und für jede Vorliebe.

GOOGLE MAP

Google Map Bouldergebiet Steinbach am Attersee

PARKPLATZ

Auf der B152 von Steinbach am Attersee nach Weißenbach am Attersee fahren. Kurz nach der Abzweigung Richtung Altmünster ist auf der Seeseite ein langer Parkstreifen mit WC’s. Hier parken.

TIP: Hier ist ein schöne Badestreifen, von dem aus Abends der Sonnenuntergang auf der anderen Seite des Attersee’s genoßen werden kann.

ZUSTIEG

Richtung Forstamt/Brennerriesensteig (Schild) losgehen. Beim Forstamt rechts rauf dem Waldweg folgen. Nach kurzem gibt es bereits die ersten Boulderprobleme im Sektor 1 zu erspähen.

BOULDER

Das von Martin Schmeisser und Freunden eröffnete Bouldergebiet bietet ca. 300 Probleme aus Wettersteinkalk und ist in vier Sektoren unterteilt (Forstamt, Nikolo, Brennerin, Egoist).

Es sind Probleme für jede Vorliebe vorhanden, von leichten, großgriffigen Problemen bis hin zu schwierigen, überhängenden oder auch High Balls. Das Gebiet ist noch immer nicht erschöpft und so werden immer wieder neue Probleme entdeckt. Diese bitte an saltedblocks [@] gmx.at weitergeben.

Klassiker: „Kobolus“ (7a), „Pussy Driver“ (7b), „Haustüren Jonny“ (6c) und „From Hilton to the Ghetto“ (6c).

Hauptsaison ist Frühling und Herbst, aber auch im Sommer ist es möglich, wobei gerade ab Mittag bis zum Abend die Sonne einem das Bouldern schwer machen kann. Dafür trocknen die Boulder nach Regen relativ schnell aus.

Nähere Informationen zu den einzelnen Boulderproblemen und -Bereichen gibt es in:

  • Rock Projects Salzkammergut von Joachim Mayrhuber & Norbert Reizelsdorfer: schön illustriert, enthält weiters viele Sportkletterrouten im Salzkammergut
  • Salted Blocks von Martin Schmeisser (Gebietseröffner): optisch nicht so schön gestaltet, dafür mehr Boulder aufgelistet, genauere Gebietsbeschreibungen mit Skizze und Informationen zur Region

Weiters gibt es im Höllengebirge einige alpine Kletterrouten und Wanderungen zu machen. Hierzu sei der Führer „Höllengebirge“ von Franz Hauzenberger empfohlen.

ZU BEACHTEN

  • Den Parkplatz benutzen
  • Auf keinen Fall mit dem Auto die Forststraße benutzen
  • Keinen Müll liegen lassen
  • Kein offenes Feuer – Waldbrandgefahr
  • Kein wildes Campen
  • Auf Wanderer rücksicht nehmen, dies ist ein beliebtes Wandergebiet
  • Keine künstlichen Griffe schlagen
  • Neu entdeckte Boulder an saltedblocks [@] gmx.at senden

ESSEN & SCHLAFEN

Hier gibt es ein großes Angebot an Gasthäusern, Restaurants, Supermärkten und Campingplätzen. Details bitte selber recherchieren oder auf unserer Google Map nachsehen.

Bouldern in der Halle

Wer den Winter über Bouldern will, findet hier eine Auflistung der Kletterhallen im weiteren Umfeld.

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieser Artikel ist unter der
Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Österreich License lizensiert. mehr…B